Liste
Karte
Flughafen wählen Flughafen wählen
Datum wählen
Datum wählen
Kundenbewertung Kundenbewertung wählen
Parkplätze anzeigen mit mindestens
zurücksetzen
Alle Parkplatzarten Parkplatzart wählen
Suchen

Auf nach Malta!

malta

Zu Wasser und auf dem Land hat der Inselstaat einiges zu bieten. Südlich Siziliens erstreckt sich der maltesische Archipel. Dazu gehören neben der größten Insel Malta auch die bewohnten Inseln Gozo und Comino. Mit einem Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete der Tourismus ein erfolgreiches Jahr 2018. In diesem Jahr knüpft der Inselstaat an das Rekordjahr an. Aus gutem Grund: Nicht nur kulturell hat die Insel einiges zu bieten. Wir zeigen dir, was dich auf der Insel erwartet und wie du am besten nach Malta reist!

Ehemalige Landbrücke

Wusstest du, dass Malta ursprünglich mit dem Festland verbunden war? Die Insel war Teil einer Landbrücke zwischen Sizilien und Nordafrika. Vor 100.000 Jahren begann dann das Schmelzen der Eismassen der bis dato letzten Eiszeit. Die Folge: Der Meeresspiegel stieg an, die Landesverbindung verschwand und Malta wurde zur Insel.

Buchten und Steilküsten

Mit 246 Quadratkilometern ist die Hauptinsel mehr als dreimal kleiner als Berlin, doch es gibt viel zu entdecken. Der Süden zeichnet sich durch stark besiedeltes Hügelland aus. Zwischen den Ortschaften findest du Felder und Steinbrüche. Auch eine imposante Steilküste lädt zum Entdecken ein. Richtung Norden flacht diese dann ab. Hier findest du zahlreiche kleine Buchten mit einladend schönen Sandstränden, wie die Ghajn Tuffieha Bay und Golden Bay. Im Norden sind die Landschaften durch kleine Hügel, flache Täler und ehemaliges Sumpfland geprägt. Durch das Kalkgestein ist Malta wasserarm, daher bilden sich in den Sommermonaten keine Seen. Wenn der Regen in den Wintermonaten fällt, entstehen in den sonst ausgetrockneten Tälern dagegen Bäche - Malta ist ganzjährig eine Reise wert!

Die fruchtbare Nachbarinsel Gozo bietet dir grüne Landschaften, die den Anbau von Wein, Obst und Gemüse ermöglichen. Die kleinste Insel, Comino, ist wegen ihrer blauen Lagune ein beliebtes Ausflugsziel.

Mehr als eine Kulturreise

Zunächst war Malta als Ziel für Kulturreisen bekannt. Zahlreiche Geschichten über das englische Erbe der Stadt begegnen dir bei deinem Besuch. Die gewaltigen Tempel und Festungsbauten, sowie grandiose Kirchen und Paläste zeugen von der kulturellen Vergangenheit.

Mit der Zeit entwickelte sich die Insel zu einem beliebten Ziel für Aktivurlauber. Bei den Wassersportarten sticht der Tauchsport heraus. Gute Voraussetzungen für Anfänger bis Könner bietet die Unterwasserlandschaft im Mittelmeer. Beliebte Taucherspots und etwa 30 Tauchbasen bieten dir ein unvergessliches Taucherlebnis an. Dieses zeichnet sich durch Wracks und Höhlen, sowie glasklares, sauberes Wasser aus. Kaum Strömungen und Sichtweisen bis zu 50 Meter runden das Erlebnis ab!

Die wenigsten Urlauber wissen, dass Malta auch ein gutes Ziel für Wanderungen ist. Durch die geringe Fläche der Insel ist diese trotz wenig ausgeschilderter Wanderwege perfekt für leichte Wanderungen.

Auf den Spuren der Geschichte

Malta bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Im Inselzentrum findest du bedeutende Tempelanlagen. Besonders herauszuheben sind Rabat und Mdina. Hier kannst du in die Geschichte alter Katakomben und römischer Villen eintauchen. Als größte Sehenswürdigkeit gilt die stille Stadt Mdina, in der du in engen Gassen durch alte Paläste aus römischer Zeit schlendern kannst. Zieht es dich in größere Touristenzentren, findest du diese an der Nordküste. Die Hauptstadt Valletta vermittelt noch heute einen Eindruck von Prunk und Wohlstand. Dazu tragen die die gewaltigen Befestigungen und die vielen Kirchen und Paläste bei. Als frühere Festungen und heutige moderne Umschlagplätze gelten die beiden Häfen Marsamxett Harbour und Grand Harbour. Vor allem letzterer hat eine große Bedeutung für den Import und Export der Insel und bietet eine schöne Kulisse.

Einfache Anreise

Zahlreiche Fluggesellschaften bieten Direktflüge aus Deutschland zum Flughafen Malta Luqa an. Ab Berlin bringt dich etwa Ryanair in drei Stunden auf die Insel. Ab München und vielen weiteren deutschen Städten fliegt Air Malta in zwei Stunden direkt. Günstige Parkplätze in Flughafennähe bieten wir dir unter www.ich-parke-billiger.de an. Viel Spaß auf Malta!

Parkplatz

Okay
Abbrechen
weiteres Fahrzeug
Fertig
Okay

Parking

schließen
Schließen