Liste
Karte
Flughafen wählen Flughafen wählen
Datum wählen
Datum wählen
Kundenbewertung Kundenbewertung wählen
Parkplätze anzeigen mit mindestens
zurücksetzen
Alle Parkplatzarten Parkplatzart wählen
Suchen

Fünf Traumstände in Europa

sea-2562563_1920

Der Sommer kommt schneller, als wir denken... Höchste Zeit, die Landkarte auszupacken und den Sommerurlaub zu planen! Wir haben fünf bezaubernde Strände in Europas für dich gefunden – manche von ihnen eignen sich sogar für einen spontanen Wochenendtrip!

Nummer 1 (Elafonisi/ Griechenland): Raue Felsen, goldgelber Sand und glasklares Wasser: Elafonisi an Kretas Westspitze zeigt die ganze Palette von Türkis bis Himmelblau, kombiniert mit weißem Sand und einem Hauch von Rosa, für den pulverisierte Muschelschalen sorgen. Ein griechischer Traum!

→ Nach Kreta kommst du bequem mit dem Flugzeug. Von Deutschland aus geht es direkt nach Chania oder Iraklion, wo du dir einen Mietwagen nehmen kannst.

Nummer 2 (Praia da Marinha/ Portugal): Feiner Sandstrand, dahinter eine Festung aus Felsen. Der Praia da Marinha, an der portugiesischen Algarve gehört zweifelsfrei zu den schönsten Stränden Europas! Direkt oberhalb der spektakulären Felsklippen befindet sich ein Parkplatz, von dem ein befestigter Weg direkt hinunter ans Wasser führt. Damit ist dieser Strand nicht nur wunderschön, sondern auch gut erreichbar.

→ Um zum Praia da Marinha zu kommen, fliegst du am besten nach Faro. Von dort aus ist es im Auto keine Stunde bis zum Strand – damit eignet sich dieser Traumspot auch für einen Kurztrip!

Nummer 3 (Goloritzè, Italien): Die Bucht von Goloritzè im Osten von Sardinien zählt zu den schönsten Stränden der italienischen Insel. Eine Straße führt nicht zu diesem Fleck und die Anreise per Motorboot ist streng verboten. Allerdings: Wer eine rund 90-minütige Wanderung auf sich nimmt, der wird mit feinstem Sandstrand und türkisfarbenem Meer belohnt!

→ Ein Flug nach Olbia ist die beste Wahl, dann geht es mit dem Auto weiter. Alternativ kannst du auch Cagliari, im Süden der Insel, anfliegen.

Nummer 4 (Playa de Mazagón, Spanien): Playa de Mazagón – hinter diesem Zungenbrecher steckt ein echter Augenschmaus und obendrein der mit 50 Kilometern längste Strand Spaniens. Der pulvrigen Playa schließen sich weite Dünen an und das Wasser ist kristallklar. Im Hinterland will zudem der Nationalpark Coto de Doñana erkundet werden – für Abwechslung ist also gesorgt!

→ Zum Playa de Mazagón geht es am besten über Sevilla oder über Jerez de la Frontera.

Nummer 5 (Zlatni Rat, Kroatien): Kroatien ist voller schöner Strände. Einer davon befindet sich auf der Insel Brač und heißt Zlatni Rat. Er ragt fast einen halben Kilometer ins Meer hinein und bietet eine große Besonderheit: Seine Form verändert sich je nach Wind – als wäre der Strand aus flüssigem Gold. Durch diese Eigenschaft ist Zlatni Rat ein Naturphänomen, es gibt auf der Welt keinen zweiten Strand wie diesen.

→ Mit dem Flieger nach Split, dann mit der Fähre nach Brač übersetzen.

Egal wohin es dich zieht - plane deinen Trip am besten rechtzeitig. Denn noch sind die Flüge günstig und ausreichend Parkplätze am Abflughafen vorhanden! Viel Spaß beim Planen, Buchen und Reisen!

Parkplatz

Okay
Abbrechen
weiteres Fahrzeug
Fertig
Okay

Parking

schließen
Schließen