Liste
Karte
Flughafen wählen Flughafen wählen
Hinreisedatum Datum wählen
Rückreisedatum Datum wählen
Kundenbewertung Kundenbewertung wählen
Parkplätze anzeigen mit mindestens
zurück setzen
Alle Parkplatzarten Parkplatzart wählen
Suchen

Im Fokus: die Allianzen der Luftfahrt

allianz_cr2Kennst du das? Du buchst etwa mit Britisch Airways ein Ticket nach New York, findest dich dann aber in einem Flieger der American Airlines wieder. Grundlage dafür sind Netzwerke, so genannte Allianzen, die von den Fluggesellschaften gebildet werden. Die Airlines bleiben dabei unabhängig voneinander und selbstständig, spekulieren aber durch den Verbund auf wirtschaftliche und strategische Vorteile. Der Anreiz, Teil einer solchen Allianz zu sein, ist für viele Fluggesellschaften groß und der Auswahlprozess hart: Um Mitglied einer Allianz zu werden, müssen festgelegte Qualitätskriterien eingehalten und umfangreiche Abkommen zur Zusammenarbeit geschlossen werden.

Für dich als Fluggast hat eine Allianz den Vorteil, dass eine große Anzahl von Flügen beziehungsweise Strecken, die durch die jeweiligen Fluggesellschaften abgedeckt werden, zur Verfügung steht. Diese Vernetzung ist für den Laien allerdings auf Anhieb nicht immer erkennbar. Und so kann es passieren, dass du auf der Webseite von British Airways ein Flug buchst, dieser aber von American Airlines ausgeführt wird. Wenn dies der Fall ist, findest du in deinem Ticket recht unscheinbar die Bemerkung: „operated by…“, was soviel heißt wie: „ausgeführt von...“.

Wer hängt nun mit wem zusammen? Wir geben dir einen Überblick!

Drei große Zusammenschlüsse

Die Star Alliance wurde 1997 als weltweit erste Luftfahrtallianz von den fünf Fluggesellschaften Air Canada, United Airlines, Lufthansa, SAS Scandinavian Airlines und Thai Airways gegründet. Mittlerweile gehören dem Verbund 28 Airlines an – damit ist die Star Alliance die größte Allianz in der zivilen Luftfahrt und befördert jährlich mehr als 640 Millionen Passagiere. Im Verbund der Star Alliance finden täglich mehr als 18.500 Flüge statt. Es werden 1.330 Ziele in 192 Ländern angeflogen.

Aus Europa gehören folgende Fluggesellschaften zur Star Alliance: Lufthansa (Deutschland), Adria Airways (Slowenien), Aegean Airlines (Griechenland), Austrian Airlines (Österreich), Brussels Airlines (Belgien), Croatia Airlines (Kroatien), LOT (Polen), SAS Scandinavian Airlines (Skandinavien), Swiss (Schweiz), TAP Portugal (Portugal) und Turkish Airlines (Türkei). Weitere Informationen zur Allianz: www.staralliance.com/de

Die zweitgrößte Allianz nennt sich Skyteam, wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen und hat ihren Sitz in Amsterdam. Aktuell gehören 20 Airlines zum Netzwerk, 916 Ziele in 169 Ländern werden abgedeckt und rund 470 Millionen Menschen jährlich befördert.

Aus Europa gehören folgende Fluggesellschaften zum Skyteam: Aeroflot (Russland), Air Europa, Air France (Frankreich), Alitalia (Italien), Czech Airlines (Tschechien), KLM Royal Dutch Airlines (Niederlande) und TAROM (Rumänien). Weitere Informationen zur Allianz: www.skyteam.com

Die dritte Vereinigung besteht seit 1999, heißt Oneworld, und ist mit 13 Mitgliedern die Kleinste der drei großen Allianzen. Interessant dabei: Oneworld transportiert jährlich mehr als 500 Millionen Passagiere – und damit mehr, als das größere Skyteam. Insgesamt werden 1000 Ziele in 158 Ländern angeflogen.

Aus Europa gehören folgende Fluggesellschaften zu Oneworld: British Airways (Großbritannien), Finnair (Finnland) und Iberia (Spanien). Weitere Informationen zur Allianz: www.oneworld.com

Alle drei Allianzen fliegen von deutschen Flughäfen aus. Egal, ob von großen Airports wie Berlin, Frankfurt, München, oder kleineren Destinationen wie Hannover, Münster oder Nürnberg - die Airlines starten aus der Republik in alle Himmelsrichtungen. Die güngstigsten Parkplätze an den Standorten findet ihr bei uns! :-)

Parkplatz

Okay
Abbrechen
weiteres Fahrzeug
Fertig
Okay

Parking

schließen
Schließen