Liste
Karte
Flughafen wählen Flughafen wählen
Datum wählen
Datum wählen
Kundenbewertung Kundenbewertung wählen
Parkplätze anzeigen mit mindestens
zurücksetzen
Alle Parkplatzarten Parkplatzart wählen
Suchen

Jamaika: Reggae und Palmen

Jamaika

Karibisches Flair durch weiße Sandstrände, türkisblaues Meer und meterhohe Palmen. Dazu die Reggae-Musik im Hintergrund. Genieße den jamaikanischen Rum und lasse dich von dem entspannten karibischen Flair mitreißen. Willkommen auf der drittgrößten Insel in der Karibik – Jamaika.

Rundreise über die Insel

Neben malerischen Buchten und Stränden bietet Jamaika eine vielfältige Natur, die mit ihren vielen Flüssen und Wasserfällen begeistert. Durch die Größe der Insel von rund 11.000 Quadratkilometern bietet sich eine Rundreise an. An den Flughäfen bieten Mietwagenanbieter Fahrzeuge für die Erkundung an. Aber Vorsicht: Auf Jamaika herrscht Linksverkehr und die Fahrweise der Einheimischen ist meist rasant. Eine weitere Möglichkeit sind die örtlichen Verkehrsmittel, mit denen du gut und günstig von Ort zu Ort reisen kannst.

Magst du es komfortabler, bieten es größere Busunternehmen mit modernen Reisebussen an, dich auf den Strecken von Süd nach Nord, sowie von Ost nach West, mitzunehmen. Da nicht jede Strecke der Insel mit den Reisebussen angeboten wird, stehen in diesem Fall als Ergänzung die lokalen Taxen zur Verfügung. Zu günstigen Preisen kannst du diese bei kürzeren Strecken per Handzeichen an den Straßen anhalten und sie bringen dich an dein Wunschziel. Möchtest du eine längere Strecke damit bewältigen, findest du in jeder größeren Stadt Sammelplätze mit Taxen, die dich an dein Ziel bringen. Nicht wundern: In Jamaika ist es üblich, dass man sich das Taxi mit so vielen Leuten teilt, wie in das Auto reinpassen. Das spart vor allem Geld für Mitfahrende und bringt dich außerdem näher, wie Einheimische ihre Strecken bewältigen. Egal ob eigener Mietwagen, Bus, oder Sammeltaxi – du wirst deinen Weg finden!

Auf den Spuren von Bob Marley

Im Süden der Insel befindet sich Kingston, die Hauptstadt Jamaikas. Die Stadt ist geschäftliches und kulturelles Zentrum. Bewege dich in Kingston auf den Spuren von Bob Marley. Im Slumviertel Trenchtown befindet sich das Bob Marley Museum, das Einblicke der Geschichte und Kultur des Landes ermöglicht. Neben Ausstellungsstücken, wie Schallplatten, Bildern oder seiner Gitarre, kannst du hier außerdem in sein damaliges Zimmer schauen. Es ist nicht selten, dass du auf dem Gelände seine Weggefährten oder Familienmitglieder triffst, die dir gerne mehr über den Kult von Bob Marley erzählen. Auf einigen Touristenwebsites wird davor gewarnt, alleine mit Wertsachen in das Slumviertel zu reisen, da viele ärmere Leute dort wohnen und die Gefahr von Übergriffen höher sein kann. Mit Taxis, die dich bis zum Museum bringen oder Touristenführern, mit denen du das Viertel erkunden kannst, ist die Gegend aber recht sicher zu bereisen. Ein Geheimtipp ist außerdem der „Kingston Dub Club“. Der Club gilt als Treff für alle, die bei typischer Reggae Musik und jamaikanischen Rum einen schönen Abend mit traumhaftem Ausblick über die Stadt verbringen möchten.

Jamaikas Traumstrände

Einer der schönsten landschaftlichen Regionen findest du nördlich der Hauptstadt. Im Nordosten, bei Port Antonio, gibt es malerische Landschaften, idyllische Buchten und besondere Strände, wie San San Beach, Winifred Beach oder Long Bay Beach. Die Besonderheit der karibischen Strände zeichnet sich durch das ruhige, klare Wasser, den weißen Sand und das milde Klima aus. Die unzähligen Traumstrände waren schon mehrfach die Kulisse für Filme und sind außerdem als Rückzugsort für Einheimische und Touristen bekannt. Hier kannst du abseits vom Massentourismus entspannen. Ebenso im Norden erstrecken sich die Sandstrände von Montego Bay. Einen der schönsten Strände in der Karibik findest du außerdem im Westen der Insel. Der Seven-Miles-Beach bei Negril bietet, vor allem im südlichen Teil, Ruhe und Entspannung. Möchtest du was erleben, stehen dir hier Wassersportmöglichkeiten zur Verfügung.

Wundervoller Norden

Weiter im Norden der Insel findest du Ocho Rios. Die Stadt bietet ein Zentrum mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und außerdem viele Sehenswürdigkeiten, die es zu besichtigen gibt. Dazu gehören beispielsweise die „Dunn’s River Falls“. Diese Wasserfälle bieten eine atemberaubende Kulisse und sind ein beliebtes Ziel für Touristen. „Nine Mileys“, die Geburtsstätte von Bob Marley ist ebenso beliebt, wie Dolphins Cove, einer guten Gelegenheit, um mit Delphinen zu schwimmen. Möchtest du Abenteurer erleben, bietet sich „Mystic Mountain“ an. Der Abenteuerpark wartet mitten im jamaikanischen Regenwald mit aufregenden Aktivitäten für Jung und Alt auf deinen Besuch.

Kultur findest du bei „Ras Natango Galery and Garden“ – einer kleinen Kunstgalerie inmitten einer schön angelegten, botanischen Oase mit einer herrlichen Panoramaaussicht.

Dein Weg auf die Insel

Von Deutschland aus erreichst du die Insel von vielen deutschen Abflughäfen, von Berlin, über Frankfurt und München. Es fliegen etwa Condor und British Airways. Für eine entspannte Anreise bieten wir dir unseren Service mit Parken in Nähe zum Abflug-Airport an, inklusive Shuttle zum Terminal! Unseren Service kannst du bequem online buchen: www.ich-parke-billiger.de. Have a nice trip!

 

Parkplatz

Okay
Abbrechen
weiteres Fahrzeug
Fertig
Okay

Parking

schließen
Schließen