Liste
Karte
Flughafen wählen Flughafen wählen
Datum wählen
Datum wählen
Kundenbewertung Kundenbewertung wählen
Parkplätze anzeigen mit mindestens
zurücksetzen
Alle Parkplatzarten Parkplatzart wählen
Suchen

Montenegro – Geheimtipp an der Adria

MontenegroMontenegro beeindruckt mit einer Vielfalt an Sehenswertem: Von Städten mit schönen Bauten über Badeorte mit weißen Sandstränden, bis hin zu spektakulären Bergmassiven. Wir haben dir zusammengefasst, was du bei deiner Reise in die kleine Republik nicht verpassen solltest!

Die beste Reisezeit

Das Land, angrenzend an Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Albanien und Kosovo, hat durch seine unterschiedlichen Höhenlagen enorme Temperaturunterschiede zu verzeichnen. An der Adriaküste erwartet dich mediterranes Klima, welches sich durch heiße, trockene Sommer auszeichnet. Im Frühling und Herbst sind hohe Niederschläge mit viel Wind zu erwarten. Im Osten des Landes dagegen herrscht kontinentales Klima, welches zwischen Dezember und März meist Schnee mit sich bringt. Als beste Reisezeit eignet sich wegen des milden Klimas besonders der Zeitraum von Mai bis September. Zu dieser Zeit liegt die Wassertemperatur bei angenehmen 18 bis 25 Grad und das Eintauchen in die Wellen der Adria, sowie das Bergsteigen im Land ist dank der milden Temperaturen gut zu bewältigen.

Traumstrände an der Adria

Neben den kleineren und größeren Städten des Landes, die du während deines Aufenthalts erkunden kannst, verfügt Montenegro über zahlreiche schöne Badeorte an der Adriaküste. Beliebt und bekannt als einer der schönsten Badeorte ist Budva, die älteste Stadt des Landes. Der zwei Kilometer lange Sandstrand lädt mit angrenzenden Restaurants und Bars zum Verweilen ein. Das rege Nachtleben verspricht Abwechslung vom Tag am Strand. Weitere beliebte Badeorte an der Adria sind unter anderem der im südlichen Landesteil, bei Ulcinji, gelegene 13 Kilometer lange Sandstrand Velika Plaza oder der Strand bei Sutomore. Dieser zeichnet sich durch weißen Sandstrand, rote Kiesel und dichten Wald drumherum aus.

Der größte Binnensee des Balkans

Der Skadar-See liegt sieben Kilometer von der Adriaküste entfernt im südlichen Montenegro. Er ist der größte See des Balkans und beeindruckt mit zahlreichen Tierarten, die sich in und um den See herum heimisch fühlen. Die blühende Natur um das Gewässer und die zahlreichen Ortschaften, die sich am Ufer befinden, locken durch die unvergesslichen Ausblicke über die Landschaft viele Besucher an. Geheimtipp: Erkunde die Westseite des Sees. Dort wirst du kaum Touristen treffen...

Beeindruckende Natur

Der nördlich gelegene Nationalpark Durmitor wird dich durch seine einzigartige Gebirgslandschaft zum Staunen bringen! Das gleichnamige Bergmassiv beeindruckt durch hohe Gipfel, tiefe Schluchten und blau schimmernden Bergseen. Die Tara-Schlucht ist mit 78 Kilometer Länge und über 1300 Meter Tiefe die längste und tiefste Schlucht Europas, durch die der gleichnamige Fluss fließt. Der Fluss ist durch seine Wasserfälle und Stromschnellen ein optimaler Platz für Rafting. Im Nationalpark findest du außerdem den mit 2522 Metern dritthöchsten Gipfel des Landes und malerische Bergseen. Etwa dem „Schwarzen See“, der Besucher mit seinen blau schimmernden Farben in den Bann zieht. Ganzjährlich ist der Nationalpark einen Besuch wert, denn im Sommer erwarten dich zahlreiche schöne Wanderwege durch beeindruckende Landschaften. Im Winter dagegen verwandeln sich die Berge in schneereiche Skipisten.

Eintauchen in die Geschichte

Podgorica ist die Hauptstadt des Landes und zugleich die größte Stadt Montenegros. Hier befindet sich auch ein Flughafen, der von Deutschland aus direkt angeflogen wird. Vom 14 Kilometer entferntem Airport erreichst du die Hauptstadt mit dem Taxi oder Bus und kannst dann die Vielfältigkeit der Stadt entdecken. Hier kannst du Architektur, wie den Uhren-Turm „Dvor Petrovica oder die historische Altstadt besichtigen und in die Geschichte des Landes eintauchen.Verpasse bei deinem Besuch außerdem nicht die Wahrzeichen der Stadt. Dazu gehört einerseits die 173 Meter lange Millenium Brücke, die den Moraca-Fluss überspannt. Außerdem die orthodoxe Auferstehungskirche, die mit ihrer verschnörkelten Fassade und der prunkvollen Innengestaltung beeindruckt.

Interessiert dich die Kultur der Stadt? Dann empfehlen wir die Besichtigung des Nationaltheaters oder Stadttheaters, des Stadtmuseums Gradski Muzej mit archäologischen Ausstellungen und das Centar Savremene Umjetnosti Crne Gore mit zeitgenössischer Kunst.

Ein weiterer sehenswerter Ort im Land ist die Altstadt von Kotor an der Adriaküste. Diese ist besonders für ihren historischen Stadtkern bekannt. Aus dem 15. Jahrhundert stammend, befinden sich außerdem auf der malerischen Insel Sveti Stefan eine Auswahl an gut erhaltenen Gebäuden aus alter Zeit.

Per Direktflug ins Paradies

Die Vielfältigkeit des Landes zu entdecken lohnt sich allemal und die Anreise ist mit dem Flieger ganz einfach! Ab Deutschland bieten zahlreiche Abflughäfen den Flug in den Balkanstaat an. Neben dem Flughafen der Hauptstadt, kannst du von Deutschland aus auch den Flughafen in Tivat anfliegen. Dieser liegt an der Küste, im Westen des Landes, in der Bucht von Kotor. Per Direktflug erreichst du beispielsweise mit Laudamotion oder Ryanair in zwei Stunden von Stuttgart aus Podgorica. Ab Düsseldorf bringt dich Montenegro Airlines in 140 Minuten in die Hauptstadt. Airlines wie Montenegro Airlines oder Involatus bieten dir den Flug an die Küste an und bringen dich in zwei Stunden in das Urlaubsparadies!

Damit du deinen Urlaub sorglos starten kannst, sicher dir über unser Vergleichsportal www.ich-parke-billiger.de deinen Parkplatz in Flughafennähe. Bei uns buchen, den günstigsten Parkplatz am Abflughafen sichern und von dort aus mit unseren Shuttle bequem zum Terminal! Wir wünschen dir viel Spaß beim Entdecken von Montenegro!

Parkplatz

Okay
Abbrechen
weiteres Fahrzeug
Fertig
Okay

Parking

schließen
Schließen