Liste
Karte
Flughafen wählen Flughafen wählen
Hinreisedatum Datum wählen
Rückreisedatum Datum wählen
Kundenbewertung Kundenbewertung wählen
Parkplätze anzeigen mit mindestens
zurück setzen
Alle Parkplatzarten Parkplatzart wählen
Suchen

Ryanair verschärft Regeln für Handgepäck

Ryanair_cr_SmallDie irische Billigfluggesellschaft Ryanair gehört zu den größten Fluggesellschaften Europas – und macht regelmäßig mit ihrer Preispolitik Schlagzeilen. Nun verschärft die Airline ihre Reglungen hinsichtlich des Handgepäcks.

Bisher durften Reisende im Normaltarif ihre Rollkoffer oder andere Taschen in Handgepäckgröße bis 10 Kilogramm kostenlos am Gate einchecken lassen. Das ist ab 1. November nicht mehr der Fall. Fortan dürfen Passagiere nur noch eine Handtasche oder einen kleinen Rucksack pro Person kostenlos mit in die Kabine nehmen. Das Gepäckstück muss zudem unter den Sitz passen (max. 40x20x25cm). Für kleine Koffer wird in Zukunft grundsätzlich eine Gebühr von mindestens sechs Euro fällig. Ausnahme: Priority-Kunden dürfen weiterhin zwei Gepäckstücke mit in die Kabine nehmen. Der Priority-Service selbst kostet 6 Euro bei der Buchung und 8 Euro, wenn er erst nach der Buchung hinzugefügt wird.

Konkret bedeutet das: In Zukunft ist es günstiger, Priority zu buchen, als den Handgepäckkoffer kostenpflichtig mitzunehmen. Allerdings: Pro Flug ist die Anzahl der verfügbaren Priority-Gäste auf 95 von 189 Passagieren begrenzt. Wer indes versuchen will, seine Tasche als kostenloses kleines Gepäckstück durchzubekommen, sollte vorsichtig sein: Wenn der Rucksack nicht in die Kontrollvorrichtung passt oder der Fluggast ohne Priority-Buchung mit einem Handgepäck-Trolley am Gate erscheint, werden 25 Euro fällig und das Gepäck kommt in den Frachtraum.

Neureglung gilt ab 1. November

Die neue Regelung tritt am 1. November in Kraft und wird alle Flüge betreffen, die nach dem 1. September gebucht wurden. Wer vor dem 1. September gebucht hat, bekommt von Ryanair die Möglichkeit eingeräumt, ein kostenloses 10-Kilogramm-Gepäckstück einzuchecken. Alle Gäste, die nach dem 1. September gebucht haben und die Reglung nicht akzeptieren, können ihre Buchung stornieren oder eine Rückerstattung innerhalb von 14 Tagen nach der persönlichen (E-Mail-)Benachrichtigung der Fluggesellschaft beantragen. Andernfalls gilt die neue Regelung als akzeptiert.

Durch die Maßnahme sollen Boarding- und Flugverspätungen verringert werden. Bis zu 120 Koffer hätten im alten System pro Flug markiert und verladen werden müssen, begründet Ryanair die Regeländerung.

Parkplatz

Okay
Abbrechen
weiteres Fahrzeug
Fertig
Okay

Parking

schließen
Schließen